Wenn das Gehirn sich von mentalen Programmen befreit, entsteht die Möglichkeit, freie Individuen zu sein.

Ist es möglich, die Erinnerung zu löschen und die Programme zu eliminieren, die uns aus dem Unbewussten leiten?

Dieses revolutionäre Paradigma der EVOLUTIONÄREN THEORIE DER SPRACHE enthält das Geheimnis des Erwachens einer neuen Sprache, die frei von Einschränkungen ist und Schöpfer einer neuen individuellen Realität, die die Fähigkeit hat, Probleme zu lösen, von denen wir glaubten, dass sie keine Lösung haben würden, und neue und unbekannte Möglichkeiten des Lebens und des Zusammenlebens zu schaffen.

So wie in der Computerwelt so viele Programmiersprachen geschaffen wurden, wurde auch im kollektiven menschlichen Geist ein dominantes Programm installiert, das Millionen von Menschen in Schafe verwandelt hat, konditioniert durch ideologische Instruktionen. Deswegen war die Schöpfung einer Deprogrammierungssprache dringend und notwendig; eine Sprache, die es ermöglicht, das Betriebssystem zu deinstallieren, das die menschliche Spezies dominiert, was einen neuen Horizont von Möglichkeiten eröffnet und den Beginn eines Prozesses der inneren Freiheit impliziert.

Dieses Betriebssystem, das durch Bildung, Moral, Religion und politische Ideen etabliert und installiert wurde, heißt “SYSTEM”, zu dem wir alle mehr oder weniger direkt oder indirekt gehören. Das System funktioniert wie ein neuronales Netzwerk oder wie das Internet, aber es ist das Netzwerk der menschliche Verstände, die durch programmiertes Denken miteinander verbunden sind. Die Denkweise einer Person, von der die Person glaubt, dass es ihre eigene ist, ist tatsächlich die Art und Weise, in der sie programmiert wurde, zu denken. Der persönliche Verstand ist ein Implantat.

Computer funktionieren dank der Programme, die mit komplexen Programmiersprachen entwickelt wurden. Die Menschenwesen wurden durch die Verwendung der Sprache programmiert, mit der wir kommunizieren, als Programmierwerkzeug. Unsere Sprache, die das Produkt der Evolution des Gehirns (Hardware) und der Intelligenz (Software) war, wurde verwendet, um mentale Programme und viele Arten von Verständen zu erschaffen. Jede Art von menschlichem Verstand hat ihre eigenen Eigenschaften und Zusammenstellungen von Unterprogrammen, die zu Algorithmen geworden sind, mit denen die Menschheit fast automatisch funktionieren kann, ohne zu viel nachdenken zu müssen, die getroffenen Entscheidungen in Frage zu stellen oder berücksichtigen zu müssen; dadurch wurde eine einfache Funktionalität wie Maschinen erlangt, die eine der Hauptursachen für die menschliche Unzufriedenheit ist.

Das menschliche System hat, wie jedes Programmierparadigma, seine eigenen Codes (Gesetze, Zeichen, Anweisungen, Worte, Bedeutungen usw.), mit denen komplexe Systementwicklungen entworfen werden können, die, im Verstand installiert, die Macht erlangen, Personen durch auszuführende Aufträge von außen (die anderen) zu verwalten und zu dominieren.

DIE SECHSTE MACHT LIEGT IN DEN HÄNDEN DES EINZELNEN

In der Möglichkeit, den Verstand als dominantes System zu deprogrammieren, verbirgt sich die Möglichkeit individueller Freiheit, ich meine Menschenwesen, die nicht automatisch auf unbewusste Befehle reagieren, die von externen Quellen (anderen) kommen. Wie J. Lacan sagte: “Das Unbewusste ist die Rede des anderen”, das heißt, dass in einem verborgenen und fast unzugänglichen Teil unseres Verstandes alle Stimmen, die wir gehört haben, untergebracht sind, insbesondere in der Phase, in der wir leicht beeinflusst waren, und die wir in unserer Bewussten Schulel® UNBEWUSSTE UNSCHULD nennen. (Die Unschuld, die nicht in der Lage ist, sich vor dem zu schützen, was von anderen kommt). Lacan selbst bekräftigte: “Dem Kind wird gesprochen”, was es seinen Eltern und dem Bildungssystem ermöglicht, alle Arten von Ordnungen, Werten und Prinzipien zu installieren, die unabhängig davon, ob sie mehr oder weniger positiv oder negativ sind, NICHT AUS DER EIGENEN INTELLIGENZ DES KINDES HERVORKOMMEN. Das ist es, was wir VERSTAND nennen, die Ansammlung von Gedächtnis und Erinnerungen an alles Gehörte, was organisiert, klassifiziert und definiert wurde, um eine Identifikation zu erlangen, d.h um eine Vorstellung über sich selbst durch das zu schaffen, was sich in ihrem Verstand angesammelt hat.

Vor ungefähr 50.000 Jahren haben wir angefangen, gesprochene Sprache zu verwenden, vor ungefähr 4000 Jahren haben wir die geschriebene Sprache erfunden, heute hat eine Sprache mehr als 100.000 Wörter und Bedeutungen, vor weniger als 100 Jahren haben wir Computerprogrammiersprachen erfunden, aber jetzt befinden wir uns in einem historischen Moment, in dem wir durch einen Deprogrammierungsprozess, der uns von den negativen, destruktiven und selbstmörderischen Anweisungen befreit, die wir in unserem eigenen Geist hinterlegt haben, einen Weg zurück zur ursprünglichen Reinheit finden können.

Der menschliche Verstand kann täglich Tausende von Gedanken erzeugen. Die einflussreichsten sind diejenigen, die von diesen gut installierten Programmen genährt werden, die traumatische Erfahrungen oder negative Schlussfolgerungen über uns selbst, über andere oder über das Leben selbst enthalten, und die uns dazu bringen, falsche Entscheidungen zu treffen, die unvermeidlich zu Versagen und Frustration führen.

Diese EVOLUTIONÄRE THEORIE DER SPRACHE enthält eine Technologie, die die Deprogrammierung und Neuinstallation verlorener oder vergessener Werte ermöglicht, welche die Macht haben, unser Leben und unsere Realität positiv verändern.

SUPER EVENT AM 22. APRIL:

VIRTUELLE PRÄSENTATION EINER THEORIE, DIE DIE NOCH NICHT ENTDECKTE MACHT WIEDER ENTDECKT

… zu erschaffen, zu deprogrammieren, zu erreichen, zu führen, zu leiten, zu übertragen und sich weiterzuentwickeln

https://albertojosevarela.com/eventos-alverto/academia-alverto-auftaktveranstaltung-evolutionare-theorie-der-sprache-konferenz-des-schopfers-der-theorie-und-exklusive-premiere-des-dokumentarfilms-die-sechste-macht/

Iris: [email protected]

Elige un Idioma

Selecciona tu Idioma