WO IST DER URSPRUNG? (Teil 1) Auf den Grund des Themas kommen, das wir lösen oder beenden wollen.

 

SÜCHTE, KRANKHEITEN, PROBLEME, KONFLIKTE, STÖRUNGEN…

Wie ist der Weg der inneren Entwicklung durch die Heilung?

Es gibt zwei Arten der Suche im Menschen, die meisten sind auf dem Weg der Oberflächlichkeit, sie wünschen, die Symptome zu beruhigen oder die Beschwerden zu lindern, wenn sie auftreten, mit einer Lösung von außen; und dann gibt es eine Minderheit, die intuitiv weiss, dass die wirklichen Lösungen viel tiefer und komplexer sind; dass es notwendig ist, in sich zu gehen, um etwas derart zu lösen, dass es sich nicht wiederholt; dass es nicht so einfach und leicht ist, einen echten und dauerhaften Ausweg aus den so problematischen Situationen zu finden, die sich uns präsentieren und von welchen wir im Grunde wissen, dass wir sie seit langer Zeit mit uns herumschleppen.

Jegliches Thema, das wir vom Ursprung her lösen oder von der Wurzel aus trennen wollen, wird eine beschwerliche Arbeit des Vertiefens bedingen. Die Wurzeln sind immer in der Erde begraben und in der Dunkelheit des Unbewusstseins. Die Vergangenheit konstituiert einen großen Teil des Unbewussten, aus diesem Grund richten sich fast alle mehr oder weniger tiefgehenden Therapien auf die Vergangenheit, um Mängel oder Traumas zu entdecken, die nicht berücksichtigt oder nicht gelöst wurden. Doch nicht alle Wurzeln haben ihren Ursprung in der Vergangenheit. Es gibt viele Aspekte, die inhärent sind mit unserer Essenz, zu dem, was wir sind, was wir mitbringen, unserer Bestimmung. Es hilft immens, zu unterscheiden, was aus der Vergangenheit kommt und was unsere Essenz ist. Sowohl die Geschehnisse der Vergangenheit wie die Merkmale unserer Essenz sind Konditionierungen, die wir im Leben erwerben und solche, die seit dem Beginn in uns liegen. Es ist die große Büchse der Pandora eines jeden Menschen, die wir öffnen können oder nicht, um die Merkmale unserer Konditionierungen zu sehen und zu entdecken. Ich meine damit die Selbsterkenntnis unseres eigenen Gefängnisses, das Bewusstsein unserer Grenzen, ohne welches wir uns nicht befreien werden können.

In diesem Sinne wissen wir, dass es nicht viele sind, die eine solche Heldentat innerer Erforschung unternehmen wollen, um etwas von dort aus zu lösen, wo ein bestimmtes Problem, eine Krankheit oder ein Missverhältnis seinen Ursprung hatte; doch stimmt es, dass es jedes Mal mehr sind, die dies vertiefen wollen, die enttäuscht sind von der Kurzweiligkeit des Wohlbefindens, die eine oberflächliche Lösung produziert, und sie trauen sich, sich neuen und herausfordernden Heilungsalternativen anzunähern, durch komplexere, härtere und sogar noch konfrontierendere Methoden, die jedoch eine Nachhaltigkeit in den Ergebnissen erlauben, die sie produzieren. Wenn eine Heilungsmethode nicht in die Tiefe geht, ist es keine Heilung. Es kann sein, dass es etwas Positives und Gutes ist, doch man kann etwas nicht “Heilung” nennen, was es nicht ist.

 

HEILUNG AUS DER TIEFE

Wenn ich von Heilung spreche, beziehe ich mich auf eine Haltung, die durch einen Verständnisprozess vom Bewusstsein aus erworben wird und die ihren Endpunkt im Herzen hat, nicht auf einen definitiven Zustand, zu dem man kommt oder den man durch die Realisierung bestimmter Dinge erreicht oder durch das Anhäufen von Wissen. Heilung kann durch die Feststellung eines oder mehrerer Resultate wahrgenommen werden, hier sind einige davon:

  • Eine definitive Lösung für etwas finden, oder ein Problem oder Trauma von Grund auf oder vom Ursprung her lösen, mit der Bestätigung, dass es sich nicht wieder manifestiert.
  •  Aufhören zu fragen. Zulassen, dass eine Antwort für alle Fragen kommt.
  •  Einen essentiellen Orientierungssinn erwerben, durch welchen wir jederzeit im Fall eines momentanen Orientierungsverlusts den Ausweg finden. Verbunden sein mit einem spirituellen GPS, das uns jederzeit die Koordinaten angibt.
  • Verfügbarkeit eines Mechanismus zur ständigen Aufmerksamkeit, um jenes zu entdecken, das Wohlbefinden und Harmonie eingreift oder blockiert.
  • Zum Verständnis gelangen, dass alles Geschehene perfekt ist und nicht geändert werden kann.
  • Bewusst sein, dass wir uns in einem enormen existentiellen Problem ungeahnten Ausmaßes befinden. Und dass wir dies als Teil eines Spiels auf uns nehmen, von dem wir nicht wissen, wer es schuf und wofür.
  • Verstehen, dass das Leben eine grandiose Gelegenheit ist, zu lieben, zu geniessen und glücklich zu sein.

Doch gibt es mehr sichtbare, praktische und alltägliche Indizien, die zeigen, dass eine Person auf dem Weg der Heilung ist, und dies manifestiert sich z.B.: DASS SIE JEDES MAL GLÜCKLICHER IST, JEDES MAL BESSER SCHLÄFT, SICH FAST NICHT MEHR ÄRGERT, IN FRIEDEN IST, NICHT NEUROTISCH WIRD, KEINE URTEILE MEHR ABGIBT, BEGREIFT, WAS PASSIERT, OFFEN IST MIT DEM HERZEN ZU LIEBEN…ETC

Was in einer Person vorgeht, wenn die Heilung geschieht, ist zutiefst berührend, doch müssen wir vorsichtig sein, denn wenn wir uns in einem Heilungsprozess auf die Resultate konzentrieren, verlieren und prostituieren wir uns, und dies verhindert jegliche Heilung. Die Resultate dürfen nicht der Köder sein, der den Mensch manipuliert, um Zutritt zur Heilung zu haben.

Die Heilung ist kein Resultat, doch kann sie aufgrund der offensichtlichen Resultate festgestellt werden. Man kann nur die offensichtlichen Zeichen benennen, die zeigen, ob eine Heilung stattgefunden hat oder nicht, um ehrlich zu sein und zuzugeben, wenn wir uns selbst etwas vormachen. Doch um die heilende Energie in einer Person aktivieren zu können, müssen wir uns von der Suche nach Ergebnissen befreien und in die tiefgehende Erforschung der Dinge und die Ursprünge von allem, was sich im Leben manifestiert, eintauchen.

 

EIN URSPRUNG, VIELFACHE URSACHEN

Es ist nicht eine einzelne Wurzel, sondern viele, welche die Stabilität und das Wachstum eines Baumes ermöglichen. Gleiches gilt für eine Krankheit, eine Sucht, ein destruktives Verhalten, eine schädliche Weise, Beziehungen aufzubauen, etc. Die Gründe für die Existenz einer jeden Sache können vielfältig sein und sind in der Tiefe des Unbewusstseins verstreut, es sind sehr unterschiedliche Wurzeln in verschiedenen Richtungen, Reichweiten und Tiefen. Jede Person schafft ihre eigenen Cocktail von Gründen, den sie unbewusst trinkt, um sich schlecht zu fühlen; später manifestiert sich dieses krankmachende Gesöff auf eine spezifische Weise und ist programmiert, sich ohne Pause immer und immer wieder zu wiederholen. In vielen Fällen kann man beobachten, dass dieser Mechanismus auf die gleiche Weise stattfindet. Wenn wir z.B. eine Gruppe von Suchtabhängigen zusammenbringen und die möglichen Ursachen ihrer Süchte erforschen, stellen wir eine Ähnlichkeit in den grundlegenden Ursachen fest. Im Retreat für innere Entwicklung mit psychotherapeutischem Einsatz der Ayahuasca, den wir zur Überwindung von Süchten anbieten, konzentrieren wir uns auf diese übereinstimmenden Punkte, um an ihnen zu arbeiten. Es sind übereinstimmende Wurzeln, die uns ein Muster einer bestimmten Konfiguration anzeigen, welchem eine bestimmte Gruppe von Personen folgt. Der Einsatz dieser Beobachtung ist sehr bereichernd in der Arbeit mit Süchten. Auch wenn jede Person die Sucht auf einzigartige und unwiederholbare Weise konfiguriert, gibt es innerhalb einer bestimmten Gruppe von Personen einen gemeinsamen Nenner, dessen Durchleuchtung zwischen allen sehr nützlich ist. Dies ist eine Art, durch die Beobachtung eines konkreten Themas das kollektive Bewusstsein zu aktivieren. Danach kann man noch weitergehen, indem man ermöglicht, dass jeder einzelne sich selbst beobachtet, dies in sich eindringen lässt und eventuell den Ursprung innerhalb seiner selbst entdeckt.

Zum Ursprung von etwas zu gelangen, ist etwas sehr Befreiendes, so als wenn man plötzlich entdeckt, dass das Leben nicht real ist, sondern wir es gerade träumen. Die Bewusstseinswerdung geschieht Schritt für Schritt und jedes Mal mit mehr Tiefe, eine große Befriedigung generierend, da es der einzelne ist, der auf eigene Faust mehr und mehr Dinge entdeckt, die verborgen oder versteckt waren. Zu Beginn erlebt man dies wie ein Erwachen des Bewusstseins, doch dann wird es wie eine Verwandlung erfahren, da dieses Sich-Bewusst-Werden im täglichen Leben stattfindet. Wenn sich ein Individuum in seinem Prozess der inneren Entwicklung bestimmt und konsequent zeigt, erreicht es einen Punkt, an welchem es beginnt, Dinge zu begreifen, die vorher schlicht nicht verständlich waren. Der Heilungsprozess ist ein Erkenntnisprozess, nicht ein Prozess, in dem Dinge getan werden müssen, sondern beobachtet bei gleichzeitiger Selbstbeobachtung, akzeptierend, in Dankbarkeit, integrierend, assimilierend, verzeihend, fühlend…ohne zu urteilen, ohne Schlussfolgerungen zu ziehen. Die innere Unruhe, um etwas zu lösen, ist keine Hilfe dafür, dass ein Heilungsprozess vollständig weitergeht. Doch kommt auch der Moment, zu entscheiden und zu handeln in Richtung des Auswegs. Die Heilung wird nicht deshalb stattfinden, weil etwas bestimmtes getan wird, doch wenn die Heilung stattfindet, dann ist es offensichtlich, dass begonnen wird, bestimmte Sachen zu tun und/oder andere Sachen werden nicht mehr getan.

Die Heilung, so wie ich sie vorschlage, ist eine sehr kraftvolle Energie, die aus dem eigenen Bewusstsein aufscheint und sich im Herzen installiert in Form einer absoluten Öffnung für das Gefühl, um den Prozess der Versöhnung zu aktivieren. In diesem Prozess verwandelt sich das Bewusstsein in einen spitzen Pfeil, der auf das Innere von einem selbst zielt. Wenn das Bewusstsein nur auf einen selbst zielt und den Kern dessen erreicht, was wir sind, verwandelt es sich in nichts anderes als Liebe, das ist die bedeutendste existentielle Prägung, die ein Mensch experimentieren kann, zu fühlen, dass die Existenz ihn liebt und ihn willkommen heisst. Sich bewusst werden, dass alles bisher Geschehene perfekt ist, ist die Versöhnung mit dem Ursprung.

Hier ist es von grundlegender Bedeutung, darauf hinzuweisen, dass wenn das Bewusstsein sich nicht in Liebe verwandelt, verbleibt sie eine mentale Konstruktion, die nur erlaubt, zu analysieren und zu intellektualisieren, einschliesslich der Gefühle, der Liebe und der Heilung (denn alles kann intellektualisiert werden), doch bedeutet das nicht, dass dies real im Leben ist; intellektualisieren ist wie ein Traum, von dem man glaubt, er sei real.

Wenn du versuchst, Dir bewusst zu sein und nicht liebst, wird dein Bewusstsein austrocknen. Es wird ranzig werden und dir nicht helfen, zu tanzen oder zu geniessen, es wird nicht lebendig sein, sondern dir ein entferntes Gefühl dafür geben, was Leben bedeutet. Falls du andererseits versuchst zu lieben und vergisst, bewusst zu sein, wird sich diese Liebe in einen Rausch verwandeln oder sogar in eine Sucht. Liebe ohne Bewusstsein ist die Art von Liebe, die wir seit jeher experimentieren und feststellen, jene Liebe, die mehr Schmerz als Glück verursacht. Dies ist die Art von Liebe, die alle Arten von Süchten generiert.

Wenn sich das Bewusstsein nach innen richtet, erweckt es das eigene Sein und bewirkt die Geburt der Seele, in diesem Moment erscheint das eigene Zentrum und die Liebe für einen selbst. Der Weg der Heilung entwickelt sich nach innen hinein und in einer Schrittfolge: vom Bewusstsein zum Sein, vom Sein zur Liebe, und von der Liebe zur gesamten Existenz. (Nebenbei beschreibe ich den prinzipiellen Prozess, den die Erfahrung mit der Ayahuasca oder mit der Mediation aktiviert, jedoch in unterschiedlichen Intensitäten.)

Das Bewusstsein des eigenen Seins und die Liebe für die gesamte Existenz sind zwei Richtungen derselben Heilungsenergie. Das Bewusstsein richtet sich nach innen, die Liebe richtet sich nach außen. In der Mitte beider Richtungen befindet sich das Sein, das Erkennen und das Treffen mit der eigenen Seele. Das ist die Versöhnung mit dem Ursprung. Der Ursprung von allem ist in mir. Das ist es, was ich als HEILUNG bezeichne.

“ICH EXISTIERE, WEIL ES SO SEIN SOLLTE UND ÜBERNEHME DIE VERANTWORTUNG FÜR MEINE EIGENE EXISTENZ”.

Doch wenn wir genau in uns hineinsehen und in die Situation, in welcher wir in genau diesem Augenblick leben, können wir feststellen, dass wir uns nicht bewusst für das Schicksal entschieden haben, das wir haben, wir wählen nicht in vollem Bewusstsein eine Krankheit, eine Sucht oder eine Reihe von Problemen, die sich in uns manifestieren, da der Ursprung von alldem vielfache Ursachen hat und aus dem Unbewusstsein kommt; dies muss jeder selbst entdecken, der will; jedoch liegt es in unserer Macht, bewusst zu entscheiden, etwas zu lösen; bewusst zu entscheiden, Lösungen zu suchen, und sogar bewusst zu entscheiden, jeglichem Thema, das uns berührt oder aus dem Gleichgewicht bringt, auf den Grund zu gehen, und damit die große Entscheidung unseres Lebens treffen: entscheiden, im und vom Bewusstsein und der Liebe aus zu leben.

Alles, was uns Leiden, Unglückseligkeit oder Unzufriedenheit generiert, entsteht aufgrund einer unbewussten Lebensweise in einem Gefängnis und der Passivität, sich zu befreien. Aus diesem Grund haben jene, die sich in einem Heilungsprozess befinden, eine eigene Ausstrahlung, da sie ihr Bewusstsein erforschen und sich mit der Liebe verbinden. Das ist es, was uns glücklich macht, die Hoffnung erneuert und auf natürliche Weise unangemessene oder destruktive Verhaltensweisen ändert, uns mehr das Leben geniessen lässt.

DIE HEILUNG IST DAS BEWUSSTSEIN DER SKLAVEREI UND LIEBE FÜR DIE FREIHEIT. Wenn sich beide Dinge in der gleichen Person und im gleichen Moment vereinen, öffnet sich ein endloser, ewiger und unbegrenzter Raum. Dies geschieht, da man bereits am Ursprung von all jenem angelangt ist, das uns begrenzt. Von dort aus kann jegliche Sache gelöst werden, kann jegliche Sache passieren. Aus jedem Gefängnis gibt es ein Entkommen.

 

Alberto José Varela

 

Die nächsten Ayahuasca International Retreats in Deutschland und Österreich 2016, die die Einnahme von Ayahuasca mit psychotherapeutischer Arbeit verbinden.

Berlin26. Oktober – 6. November

Hamburg28.-30. Oktober

Köln10.-13. November

Wien10.-13. November

Berlin22.-27. November

Hamburg2.-4. Dezember

Berlin6.-11. Dezember

Berlin 14.-18. Dezember

Wien 15.-18. Dezember

Berlin 27. Dezember – 1. Januar

Klicke hier für die komplette Liste und Informationen der nächsten Ayahuasca International Retreats 2016/2017Darin finden sich weiterführende Links zu jedem einzelnen Retreat.

Für Buchungen oder Anfragen schreibe bitte an deutsch@innermastery.es

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top