ERSTER MONAT DES BLOGS UND DER INTERNETSEITE (wie, wo, wann und mit wem diese Idee entstanden ist)

ERSTER MONAT DES BLOGS UND DER INTERNETSEITE

Eine kurze und unterhaltsame Geschichte darüber, wie, wo, wann und mit wem dieser Blog und die Internetseite entstanden sind

Ich lebte Anfang 2013 in Madrid und arbeitete mit dem Restaurant Yatiri in Tirso de Molina zusammen. Auf einmal erlitt ich eine körperliche Blockade, die mich fast vollkommen lahm legte. Ich konnte keine Treppen mehr hinuntergehen und ich konnte noch nicht einmal die Straße von meinem Haus zum Restaurant überqueren. Ich war  durch den Schmerz total blockiert und hatte Krämpfe, als wäre ich tagelang gerannt, sowie Schmerzen, als wäre ich verprügelt worden. Daraufhin rief ich einen ganzheitlichen Masseur an. Er heißt Hugo Oklander. Ich erinnerte mich an ihn, weil er mich einige Tage zuvor angerufen hatte, um mir zu sagen, dass er nach einer internationalen Reise auf der Suche nach Erleuchtung in Madrid angekommen war. Da er sie nicht gefunden hatte, suchte er jetzt Arbeit in Madrid. Ich kannte ihn seit 10 Jahren. Daher bot ich ihm an, zu meinem persönlichen Masseur zu werden, bis sich die Blockaden lösen würden. Er gab mir eine solch tiefgreifende Behandlung, dass sich nicht nur mein schlechter Zustand auflöste, sondern ich auch die Ursachen meiner physischen Blockaden verstehen konnte. “Ich war nicht dabei, das zu tun, was ich tun sollte.”

Ein paar Tage nach meinem emotionalen Prozess, nahm ich mit meiner Partnerin Paula in unserem Zuhause Ayahuasca und unsere Tochter Amelýs begleitete uns zusammen mit der Katze. In dieser Nacht erhielt ich eine Anordnung von oben. Ich weiß nicht, ob von meinem höheren Ich, von meinem erhöhten Bewusstsein oder vom Ayahuasca. Es ist mir auch gleich, von woher es kam, denn ich hörte den Befehl mit einer solchen Klarheit und Autorität und der sagte:” TU NICHTS. GIB DICH HIN UND LASS DICH TRAGEN. FLIESSE MIT DEM LEBEN. ALLES KOMMT.”

Einige Tage zuvor war mir jedoch klar geworden, dass ich das tun musste, was ich die ganze Zeit vor mir hergeschoben hatte. So beschloss ich, beide Botschaften zu vereinen, nämlich die untere (die meines Körpers) und die obere (die meines Bewusstseins). Ich sagte mir: ”Ich weiß schon, was ich zu tun habe, aber ich werde nichts unternehmen. Ich vertraue darauf, dass es sich verwirklicht.”

Nach einigen Tagen tauchte die Gelegenheit auf, für eine Weile nach Ibiza zu gehen, um meine Tochter Ailén zu begleiten und ihr bei einem Geschäft zu helfen. In diesem Moment erkannte ich den Zusammenhang mit meiner eigenen Situation nicht, ich willigte jedoch ein, nach Ibiza zu gehen. Meine Tochter mietete ein Appartement mit Blick zum Meer und dem Sonnenaufgang und ich fragte meinen Masseur Hugo, ob er mich nach Ibiza begleiten wollte. Er nahm das beinahe sofort an. Wir trafen auf Ibiza ein und ich begann damit, die Facebook-Seite AYAHUASCA zu entwerfen und  zu schreiben, um die Post in diesem sozialen Netzwerk zu veröffentlichen. Hugo führte einen Marketingplan durch, um auf der Insel Kunden zu werben. Dort waren wir zwei also und jeder war mit seiner eigenen Sache beschäftigt.

In wenigen Wochen konnte ich sehr viele Dinge über Ayahuasca und meine langjährigen Erfahrungen über die psychotherapeutische Arbeit mit dieser schamanischen Medizin schreiben. Hugo konnte genügend Kunden finden und sich ein Auto kaufen. Wir lebten zusammen in dem gleichen Appartement. Manchmal kamen Paula und Amelýs, um mich zu besuchen und manchmal fuhr ich nach Madrid, um sie zu besuchen. Aber ich richtete meine Aufmerksamkeit vollkommen darauf, was ich zu dieser Zeit fühlte: SCHREIBEN und PUBLIZIEREN.

3 Monate auf Ibiza, in denen ich täglich den inspirierenden Sonnenaufgang betrachten konnte, ermöglichten mir, über 100 Texte zu schreiben und zu veröffentlichen. Das führte dazu, dass die Seite zur meistbesuchten Seite  von Leuten in Bezug auf Ayahuasca wurde. Ich begann Hunderte von Emails aus der ganzen Welt zu erhalten, in denen man sich für die Texte bedankte und Fragen gestellt wurden. Man lud mich ein, Treffen mit Ayahuasca zu veranstalten.

Hugo guckte sich von außen an, was mit Ayahuasca innerhalb eines sozialen Netzwerkes geschah. Er hatte schon Ayahuasca genommen und kannte es, aber eines abends bat er mich, es ihm alleine zu geben. Er nahm ganz wenig und hatte solch eine annähernde Erleuchtungserfahrung, wie niemals zuvor. Er hatte sich von dieser Erleuchtungssuche zurückgezogen, doch auf einmal hatte er eine Ahnung erhalten, die am wahrhaftigsten von all dem war, was er auf seiner jahrzehntelangen Suche erfahren hatte.

Dieser Umstand und einige andere führten dazu, dass Hugo mich eines Tages fragte: Könnte man das, was du auf Facebook auf spanisch machst auch auf englisch machen? Und ich sagte zu ihm: du kannst das sofort tun. Ich erschaffe dir die Facebook-Seite Ayahuasca English. Du bist der Verleger und du beginnst damit, die Texte, die ich auf spanisch geschrieben habe zu übersetzen und zu veröffentlichen. ( Hugo beherrscht verschiedene Sprachen, die er brauchte, als er die Welt auf der Suche nach Erleuchtung bereist hatte). Und so begann er damit. Nach einigen Tagen regte sich das Interesse für alles, was er auf der Seite veröffentlicht hatte und er begann, mehr und mehr in dieser Aufgabe zu versinken. Eines Tages sagte er zu mir: “ Wir müssen Leute nach Ibiza holen, damit sie eine Erfahrung mit Ayahuasca machen.” So machten wir es und der erste, der eintraf kam aus Manchester mit dem Namen John (heute ist er einer unserer Mitarbeiter). Wie er uns erzählte, machte er in nur drei Tagen mehr therapeutische und spirituelle Erfahrungen, als in in seinem ganzen Leben. Er ist ein großer Suchender und über 60 Jahre alt. Die Wirkung auf Hugo, eine solche Erfahrung zu sehen, ermunterte ihn dazu, noch stärker aufs Gaspedal zu treten. Bei diesem Höhenflug gab er fast keine Massagen mehr, selbst mir nicht, um sich der Seite von Ayahuasca English zu widmen.

Dejan und Maria aus Italien waren weitere Leute , die in unser Appartement kamen. Sie sind ein italienisches Paar, die wir bereits kannten. Auch hier konnten wir das Wunder sehen, das Ayahuasca hervorbringen kann. Wir filmten alles mit Hugo, denn es schien unglaublich zu sehen, wie andere Menschen in so kurzer Zeit solch erhöhte spirituelle Zustände erreichen konnten. Obwohl ich bereits seit 10 Jahren diese Phänomene mit Ayahuasca gesehen hatte, haben sie mich immer wieder überrascht. Einige Monate darauf und kurz vor dem Ende des Jahres 2013 führten wir in Manchester und London (ENGLAND), in Cuneo (ITALIEN) sowie in der SCHWEIZ bereits Konferenzen und Retreats mit Ayahuasca durch. Dejan und Maria wagten es, die italienische Seite von Ayahuasca International zu führen. Mit diesen drei Seiten, der spanischen, der englischen und der italienischen, formte sich diese internationale Gemeinschaft. Sie war nicht mehr, als ein virtuelles Treffen und manchmal ein persönliches von wenigen Leuten, um Ayahuasca zu nehmen. Bis auf einmal an einem Wochenende über 30 Menschen auf Ibiza eintrafen und wir 2 Appartements buchen mussten, um die Leute zu beherbergen, die für eine Erfahrung mit Ayahuasca und Psychotherapie gekommen waren.

Seitdem haben wir beschlossen, aus Spanien auszureisen und eine internationale Tour zu machen. Wir dachten, es würden zwei bis drei Monate werden, aber es dauert bis heute an. Seit zweieinhalb Jahren reisen wir durch über 10 Länder und in Städte und Dörfer von Europa und Amerika. Während der nächsten 6 Monate haben wir fast alle Wochenenden in vielen Ländern von Amerika, Europa und Asien mit dieser Aktivität belegt.

Hugo, der einmal Masseur und ein Suchender nach Erleuchtung war, wurde zum Direktor der internationalen Erweiterung von Inner Mastery International. Es handelt sich dabei um ein Unternehmen, das ich zusammen mit Paula erschaffen habe, um auf legale Weise die Arbeit der inneren Entwicklung mit oder ohne Anwendung von Ayahuasca auszuweiten. Zur Zeit sind wir als Unternehmen in Deutschland und Italien legitimiert, bald auch in Mexiko, Argentinien und dem vereinigten Königreich. Hugos Aufgabe war für das Wachstum dieses Unternehmens grundlegend. Er gehört zu den Menschen, die diese äußerst perfekte Kombination haben von dem, was einerseits eine riesige Möglichkeit birgt und andereseits dem, wo die unberechenbaren Begrenzungen innerhalb des physischen Raums liegen. ( Aber darüber spreche ich in einem anderen post, in dem es ausschließlich um Hugo und andere Personen gehen wird, die mich in diesem Abenteuer-Projekt begleiten).

Vor der Tatsache, dass wir in sozialen Netzwerken über 40 Seiten führen und dass in der Organisation über 40 Leute arbeiten, hatte der Manager der Gemeinschaft Àlvarao Arias mir vorgeschlagen, einen Super Blog und eine Internetseite mit all den Inhalten aufzubauen, die ich seit zweieinhalb Jahren veröffentliche.. Auf diese Weise werden die Texte zentralisiert und können in 10 Sprachen übersetzt und auf allen Seiten von Ayahuasca International publiziert werden. So beschloss ich dieses und  setzte mich mit meiner Partnerin Paula und meiner Tochter Amelýs am 31.8. 2015 zusammen. Ich sagte zu ihnen: Findet ihr es gut, wenn ich einen Blog mit meinem Namen einrichte, um all die Texte, die ich in meinem Leben geschrieben habe zu veröffentlichen? Paula antwortete: Was hält dich davon ab? Amelýs antwortete: “Wie toll, ich werde einen berühmten Vater haben.”

Am 1.9.2015 traf ich die Entscheidung und in nur 11 Tagen wurde es dank den Technikern, die Àlvaro in seinem Unternehmen führt zur Realität. Heute ist seit der internationalen Einführung von albertojosevarela.com  ein Monat vergangen und es haben uns schon über 20.000 Leute besucht. Fast 1000 Leute täglich.

Das einzige, was ich in dieser Zeit bedaure ist, dass ich den besten Masseur meines Lebens verloren habe.

Danke Hugo Oklander

Ich werde weiterhin monatlich einen post zu dieser kurzen Zusammenfassung bezüglich der Entstehung und der Entwicklung  der Gemeinschaftsorganisation Ayahuasca International veröffentlichen. Denn diese ist von Erlebnissen geprägt, die unglaublich bzw. aus einem Science-Fiction-Film zu stammen scheinen.

Du kannst diesen Link gerne mit allen Menschen teilen, um bei der Verbreitung einer einfachen Botschaft mitzuwirken, die äußerst hilfreich ist und nichts kostet: “WENN WIR UNS MIT DER BEREITSCHAFT ZUSAMMENTUN, HART DARAN ZU ARBEITEN, VON HERZEN DAS TUN, WAS UNS FREUDE BEREITET UND IM VERTRAUEN, DASS ALLES OHNE DRUCK UND KONTROLLE ZU UNS KOMMT, DANN GESCHIEHT EIN WUNDER, DAS WIR NICHT FÜR MÖGLICH GEHALTEN HABEN.”

Alberto José Varela

Foto: Hugo Oklander (links) und Alberto Varela (rechts)

 

Folgend eine Liste der nächsten Ayahuasca International Retreats in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2017, die die Einnahme von Ayahuasca mit psychotherapeutischer Arbeit verbinden

 

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top