DER SCHAMANISCHE MARKT VON AYAHUASCA (3. Teil). Über Zinsen, Geld, Gewinne und das Heilige

DAS GELD ALS EVOLUTIVE ENERGIE

Ein Artikel über das therapeutisch-spirituelle Geschäft:

DER SCHAMANISCHE MARKT VON AYAHUASCA 3. Teil
Über Zinsen, Geld, Gewinne und das Heilige

Über den Markt zu sprechen bedeutet von Geschäften zu sprechen, von Geld, der Möglichkeit zu gewinnen und die wirtschaftliche Position zu verbessern. Die menschliche Rastlosigkeit, sich zu verbessern, Erfolg zu haben, Fortschritte zu machen, sich besser zu fühlen, mehr zu haben, ist von Anfang an in uns und begleitet uns wohl bis zum Ende. Es ist unmöglich, die Notwendigkeit zu wachsen zu unterbinden, welche die Menschheit kennzeichnet. Obwohl es sich oft in etwas schlimmes oder krankhaftes verwandelt, heisst das nicht, dass man es annullieren oder verurteilen muss. Aus diesem Grund empfehle ich, für die Abhandlung dieses Themas des therapeutisch-spirituellen Business, einige wesentliche Aspekte zu klären.

1.     Jegliche Art von Suche basiert auf einem mehr oder weniger unbewussten Impuls von Ehrgeiz. Sogar sich erleuchten zu wollen, ist eine ehrgeizige Handlung. Eine Rasse vor dem Aussterben retten zu wollen oder freiwilllig Armen oder Kranken helfen, beinhaltet immer irgendeine Art von Interesse für den eigenen Gewinn (die persönliche Befriedigung ist der größte Gewinn).

2.     Der Gewinn, den jeglicher Akt einer Wohltat sucht, sind nicht notwendigerweise ökonomischer Natur. Die Mehrheit der Personen, die etwas zur Überwindung oder zum persönlichen Wachstum anbieten, wollen damit Anerkennung, Ruhm, Prestige oder Akzeptanz erreichen. Und das ist nicht Geld, es ist ein raffinierteres Bestreben als einfach nur Geschäft machen zu wollen oder mehr Geld zu verdienen.

3.     Die Personen, die bereit sind, alles für Geld zu tun, sind wahrscheinlich die direktesten und aufrichtigsten, obwohl sie vergessen, dass jenseits der Gewinne, die sie generieren, das wichtigste die Hingabe und die Verbindlichkeit sind. Nur für Geld zu arbeiten oder etwas zu machen, bedeutet den Verlust der Essenz der Liebe, welche für jegliche Sache notwendig ist, die jemand macht und eine große Befriedigung schafft.

4.     In jeglicher Art von Arbeit oder Organisation ist es möglich, einer Motivation auf Basis von Berufung oder Ideologie jenseits des Geldes und der ökonomischen Zweckmäßigkeit Priorität zu geben, ohne diese auszuschliessen oder auf sie zu verzichten. Jegliche Tätigkeit kann vom tiefen Gefühl aus getan werden, sie tun zu wollen, ohne dass dies das Interesse des einzelnen an den Resultaten ausschließt, auch wenn dies sekundär ist.

5.     Bei jeglichem Projekt oder Arbeit, das vom Gefühl der Liebe, der Hingabe an eine Berufung oder dem Talent, das ein Mensch besitzen kann, angetrieben wird, geschieht eine persönliche derart bereichende Realisierung für das Individuum, das sich dem vollkommen hingibt, dass es andere signifikant übertrifft, die es aus rein ökonomischen Interesse tun.

 

Seit jeher war und ist das Bewusstsein das große weltweite Geschäft. Niemals wird es Geschäfte geben, die weder von noch für Ameisen oder Affen geschaffen wurden. Die Tiger werden niemals ein Geschäft einrichten noch akzeptieren, dass die Menschen ein Geschäft mit ihnen aufbauen. Tiere machen keine Geschäfte, weil sie nicht das Bewusstseinsniveau der Menschen haben. Das Bewusstsein erlaubt neben vielen anderen Dingen im Zusammenhang mit dem Fortschritt, vorherzusehen, zu planen und zu organisieren.

Die Kapazität zu haben, uns bewusst zu werden, zu geniessen, anzuhäufen, eine bequemeres und angenehmeres Leben zu haben, ist das grundlegende Motiv für alle Arten von Geschäften, einschliesslich des schamanischen Amazonas-Marktes.

Einerseits sind es die Schamanen selbst, die schon vor vielen Jahren begonnen haben, ihre Medizinen an Personen aus der ganzen Welt zu verkaufen aufgrund der wichtigen ökonomischen Einkünfte, die dies für sie bedeutete, auch wenn dies nicht das wichtigste für sie ist, sondern die Tatsache, dass eine natürliche und machtvolle Medizin für die ganze Welt verfügbar ist. Zu tun, was ihnen gefällt und wovon sie etwas verstehen, heisst nicht, dass sie nicht wirtschaftliche Interessen haben können. Es stimmt, dass viele von ihnen es rein des Geldes wegen tun, doch das ist die Entscheidung eines jeden einzelnen; jeder Schamane handelt aus seiner eigenen Motivation aus. Sie sind frei. Und das heisst aber nicht, dass ihre Tätigkeit nicht wichtig wäre.

Es gibt Organisationen, die einen Prozentsatz von den gesamten Einnahmen verlangen, die bei jeder Toma von Ayahuasca eingehen, um sie an eine Zentrale zu schicken, die sich um Saat, Ernte und Produktion von Ayahuasca kümmert, so als wenn es ein Franchise-Unternehmen wäre. Andere kaufen und verkaufen Ayahuasca von ihrem jeweiligen Konzept aus, und bedienen auf diese Weise Tausende von Käufern, die nicht in den Dschungel fahren können oder sie nicht in Gruppen nehmen wollen und sie für den Gebrauch zu Hause kaufen. Wieder andere kaufen Ayahuasca, um sie als Hauptmittel im Rahmen ihrer therapeutischen Arbeit zur Verfügung zu haben, auch wenn Ayahuasca nicht das Hauptmotiv ihrer Arbeit ist, sie nutzen es als ein potenzierendes Element zur Unterstützung und Begleitung in Verwandlungsprozessen.

Worin besteht das Problem, dass alle diese Optionen existieren und diese überlieferte Eingeborenen-Medizin Tausende von Personen auf der ganzen Welt erreicht und Einkünfte für Schamanen, ihre Familien und all jene generiert, die Teil desselben Geschäfts sind?

Gibt es irgend etwas auf der Welt, was kein Geschäft ist? Sogar die Puristen, die bis aufs Messer die Traditionen verteidigen, die angeben, alles Heilige und mit der Spiritualität oder der Natur verbundene zu respektieren, machen ihre eigenen Geschäfte mit der Ideologie, die sie handhaben und verteidigen. Selbst wenn eine Person gegen das Geld und die Geschäfte eingestellt ist, macht sie ihr eigenes Geschäft damit, da sie versucht, andere von ihrer Meinung zu überzeugen, und das wiederum ist ein großes persönliches Geschäft.

Es ist eine große Genugtuung zu sehen, wie Schamanen aus dem Dschungel zum ersten Mal in die Großstädte kommen und in wenigen Tagen das Geld verdienen, das sie benötigen, um ein ganzes Jahr im Dschungel zu leben. Andere sparen Geld, um ihre Häuser zu bauen, andere widmen sich der Pflanzung tausender Samen im Dschungel, andere helfen ihrer gesamten Familie.

Dies ist der Fall der Schamanen aus Peru, Ecuador und Kolumbien, die nach Europa kommen, voller Stolz, ihre überlieferten Medizinen zu bringen und ihre angesammelte Weisheit mit uns zu teilen; uns die Möglichkeit gebend, sie kennenzulernen, ohne dass wir in den Dschungel fahren müssen, und die uns Dinge bringen, die weder mit Worten beschrieben noch mit Geld bezahlt werden können.

Aus diesem Grund bringen wir durch die Organisation von Ayahuasca International 2 oder 3 Mal im Jahr Schamanen aus dem Dschungel in verschiedene Länder, zum einen, weil wir die Wichtigkeit fühlen, durch sie in unserer Arbeit unterstützt und angetrieben zu werden, andererseits, weil sie uns lehren und wir sie ökonomisch als Dienstaustausch unterstützen, und selbstverständlich auch, weil dies für uns eine Rentabilität bedeutet, die uns erlaubt, Einkünfte für viele Zwecke zu generieren, von der Möglichkeit, ein multinationales Unternehmen zur Bewusstseinserweiterung zu unterhalten, oder um diese wunderbare Arbeit in den Orten auf der Welt wachsen zu lassen, wo dies notwendig ist und danach verlangt wird. Das ist es, was wir an unserer Arbeit für die innere Entwicklung des Menschen lieben. Beginnend bei uns selbst.

Alle Personen, die es nicht schaffen, Geld mit Spiritualität, Geschäfte mit Schamanismus, oder Einkünfte mit heiligen Medizinen zu integrieren, haben noch nicht die enge Beziehung zwischen Geld und Heilung begreifen können. Sie haben noch nicht den energetischen Sinn verinnerlicht, den das Geld im Entwicklungsprozess des Menschen hat. Das Geld ist eine Energie und muss als solche behandelt werden. Es ist kein Element, das vergiftet. Es ist kein Grund für die Verschmutzung spiritueller oder humanistischer Aktivitäten. Wir sollten nicht dem Geld die Schuld für unsere niedrigen Beweggründe oder falschen Missinterpretationen in die Schuhe schieben.

Geld ist ein vom Menschen geschaffenes Mittel, um alle möglichen Arten von Tauschhandlungen durchzuführen. Es stimmt, dass Geld Macht bedeutet, doch die wirkliche Macht haben jene, die ihre Beziehung mit dem Geld geheilt haben, jene, die es bewusst zur persönlichen Realisierung und zur Verwirklichung ihrer Träume nutzen können, ohne in Habgier oder Geiz zu verfallen oder darin steckenzubleiben.

Das Geld ist ebenso heilig wie die überlieferten Medizinen, es kommt von der gleichen Quelle, deshalb muss es mit der Würde, die es verdient, behandelt und respektiert werden, die alle Dinge und Personen verdienen, die existieren.

Man kann arbeiten, sparen, investieren und ausgeben von der Hingabe und Dankbarkeit aus, vom Bewusstsein aus, dass alles kommt und geht, dass das Geld eine perfekte Ausrede ist, um die Menschen auf die Probe zu stellen, damit sie sich auf der höchsten existierenden Entwicklungsstufe sehen, die nichts anderes ist als zu geben und zu nehmen.

Alberto José Varela

 

Die nächsten Ayahuasca International Retreats in Deutschland und Österreich 2016, die die Einnahme von Ayahuasca mit psychotherapeutischer Arbeit verbinden.

Berlin22.-27. November

Berlin6.-11. Dezember

Berlin, 14.-18. Dezember

Berlin, 27. Dezember – 1. Januar

Köln, 27. Dezember – 1. Januar

Wien, 28. Dezember – 1. Januar 

Klicke hier für die komplette Liste und Informationen der nächsten Ayahuasca International Retreats 2016/2017Darin finden sich weiterführende Links zu jedem einzelnen Retreat.

Für Buchungen oder Anfragen schreibe bitte an [email protected]

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top